Wilde Zeiten im Rössli

Liebe Gäste,

pünktlich auf den 1. Oktober starten wir die diesjährige Wildsaison.  Unsere Jäger dürfen zwar im Kanton Bern erst am Samstag erstmals auf die Rehjagd, aber da Mätu Kunz und Jämpu Bolliger letzten November noch getroffen haben, kann ich die erste Zeit auf dieses Wildfleisch zurückgreifen – bis sie dann hoffentlich bald Jagdglück haben… „Waidmanns Heil“!

Ausserdem hat unser lieber Gast René Houriet aus Safnern die Lockdown-Zeit fleissig zum Lernen genutzt und sein Jagdbrevet diesen Sommer abgeschlossen – im Spass (meinte ich…) er könne mir ja von seiner nächsten Pirsch eine Gemse mitbringen. Et voilà: er hat auf dem Bözingenberg eine schöne Geiss mit einem perfekten Blattschuss bravourös getroffen!

So darf ich Ihnen also Reh und Gemschi aus der Region anbieten – wer gerne beides mal vergleichen möchte: wir servieren ein Duo von beiden Rückenfilets… (oder Sie kommen einfach mehrmals zum Essen… 😉

Wir haben aber auch Leckeres für „Nicht-Wilde“ und unsere vegetarischen Gäste im Angebot: die ganzen Köstlichkeiten des Herbsts auf einem Teller vereint, ein speziell gutes Kürbis-Pilz-Ragout (Pilzsuchen ist im Rössli Chefsache…) und viele Klassiker unserer Rössli-Chuchi wie Entrecôte, Cordon bleu und natürlich unser legendäres Bergkotlett vom Jura-Säuli…

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Christa Rawyler und s’Rössli-Team

PS: das frische superfeine Vermicelles von Mosers gibt’s ab 8. Oktober…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.